Gebt dem Tag eine Chance!

In der Nacht habe ich schlecht geschlafen, beim Aufstehen hat mir alles wehgetan, das Wetter war auch noch grauslich und der Kaffee hat mir auch nicht geschmeckt und außerdem und soundso! Mein einziger Gedanke war: „Der Tag ist gelaufen, das ist ein sch… Tag.“

READ MORE

Herzliche Grüße

Moni Bock

#positivdenken #Glaubenssätze #Motivation #Bewertungen

Orte für ein Miteinander, Gastbeitrag von Ulrike

 

Liebe Ulrike, vielen Dank für deinen schönen Gastbeitrag:

Orte, wo wir lernen, wir selbst zu sein, zu uns zu stehen und uns nicht zumüllen lassen mit negativem Gedankengut.

Mehr Miteinander, nicht Gegeneinander; und all das, mit Respekt.

Keine Wertungen vorweg, erst einmal kennenlernen.

Diese Orte lassen uns zur Ruhe kommen und eine neue Sicht aufs Leben finden; voller Vertrauen in uns selbst und unsere Mitmenschen.

z.B.:                „Park der Ruhe und Kraft“ am Zentralfriedhof 3.Tor

Botanischer Garten neben dem Belvedere

Lebensbaumkreis „Am Himmel“

 

Jeder sollte von Zeit zu Zeit einen dieser Orte aufsuchen, um seinen Platz zu finden, zur Ruhe zu kommen, mit sich im Reinen zu sein. Viele unserer Belastungen erscheinen dann in ganz anderem Licht, verlieren an Bedeutung.

Es entsteht eine harmonische Ordnung, ganz aus sich heraus, ohne unser Zutun. Wir fühlen uns mit der Natur verbunden. Das ist unser Ursprung und an solchen Orten fühlen wir es.

Positive Schwingungen erreichen uns auf diesen Wegen und wir kommen zur Ruhe. Wir werden still, achtsam und fühlen uns mit allem verbunden.

Dieses Wohlgefühl nehmen wir mit und können  wir weitergeben;

was für eine Bereicherung des Lebens!

 

 

 

 

Annehmen, sich selbst!

Ich beobachte, und das gar nicht so selten, dass Personen, selbst die, die jeden anderen annehmen so wie er ist, an sich selbst kein gutes Haar lassen. Die Figur passt nicht, die Haare sind zu glatt, zu lockig, zu farblos, die Nase zu groß, zu klein, der Hintern passt nicht gut genug in die Jeans und dort ist ein Speckröllchen und, und, und, und.

READ MORE

Herzliche Grüße

Moni Bock

#Selbstliebe #Hochsensitivität #Annehmen #Figur

Von Vegan bis Seelenfutter!

Hör auf deinen Körper, spüre was dein Körper braucht, gönn dir was! Gerade Hochsensitive Menschen hören, sehen, beziehungsweise spüren meist sehr gut was ihr Körper wirklich will und auch braucht. Ich selbst bin seit 9 Monaten vegetarisch unterwegs da ich einfach gemerkt habe, dass mir Fleisch eigentlich nichts gibt, dass es mir nicht mal wirklich schmeckt

READ MORE

Herzliche Grüße

Moni Bock

#Hochsensitiv #Essen #Seelenfutter #Körper

 

„Was? Das spüren nicht alle Menschen?“

Diese Frage stellte mir unlängst meine erwachsene Tochter als es darum ging ob eine gewisse Person denn keine negativen Stimmungen spürt. Sie ist extrem hochsensitiv. Für sie ist es so selbstverständlich negative Schwingungen schon von weitem wahrzunehmen, dass sie gar nicht auf die Idee gekommen ist, dass es nicht allen Menschen so geht.

READ MORE

#Achtsamkeit #Empfindsam # Wertschätzung #Schwingungen

Sonnige Grüße

Moni Bock

Zuviel ist nicht genug

Eigentlich ist man müde, geschafft, aber trotzdem macht man weiter. Dieses komische, idiotisch schlechte Gewissen, das einen packt, wenn man sich auf die Coach hauen will. Diese Gedanken im Hinterstübchen, dass man ja nicht so faul sein kann, man muss doch was tun. Ich habe lange gebraucht um diesen Glaubenssatz zu verkleinern, manchmal taucht er trotzdem

READ MORE

Herzliche Grüße

Moni Bock

Glasscheiben im Kopf

Heute Abend durfte ich den Kabarettisten Gaston Florin genießen. Er erzählte von einem Experiment, bei dem Guppys – kleine Zierfische – in einem Aquarium frei herumschwimmen durften. Die Fische wussten, dass sie ungehindert von einer Seite zur anderen schwimmen konnten. Nach 14 Tagen wurde in der Mitte des Aquariums eine Glasscheibe montiert.

READ MORE

Herzliche Grüße

Monika Bock

#Glaubensatz #Einschränkung #Hochsensitiv

Jobs und Arbeitgeber

Jobs gibt es für Hochsensitive viele, genauso viele wie für jeden anderen Menschen – theoretisch! Aber wie schaut´s praktisch aus? Praktisch schaut es so aus, dass für viele der Jobs das Umfeld nicht passt, sei es menschlich oder organisatorisch oder zum Beispiel baulich. Das heißt nicht,

READ MORE

Herzliche Grüße

Monika Bock

#Job #Hochsensitiv #Arbeitsplatz

1 Hintern 10 Kirtag

„Du kannst nicht immer mit einem Hintern auf 10 Kirtagen sein“, wie oft hab ich diesen Satz gehört; gemeint war meistens ich. Ich bin sehr neugierig, sehr kreativ, mache gerne die unterschiedlichsten Sachen. Meine Begabungen reichen von Handwerk bis Businessplan und quer durch. Ich bin nirgends eine Spezialistin,

READ MORE

Herzliche Grüße

Moni Bock

#Hochsensitiv #Vielbegabt #Scanner

Schubladen und das Anderssein

Obwohl wir doch alle als Individuum, mit all unseren speziellen Eigenheiten, Wünschen und Bedürfnissen wahrgenommen werden wollen, fällt es uns des Öfteren doch leichter in Schubladen zu denken.

READ MORE

Herzliche Grüße

Monika Bock

#Hochsensitiv #Anderssein