Die Arbeit ruft!

Allerdings nicht die Art von Arbeit bei der man Geld verdient, also zumindest nicht ich, sondern Gartenarbeit. Zusammengesetzte Hauptwörter sind, zumindest soweit meine rudimentären sprachwissenschaftlichen Kenntnisse reichen, eine besondere Eigenheit der deutschen Sprache. Garten an sich assoziiert man ja oft mit in der Sonne liegen, entspannen, genießen, nette Blümchen, wenn da nicht auch viel zu tun wäre. Rasen mähen, Laub rechnen, gießen etc.

READ MORE

Es muss aber nicht immer gleich ein Garten sein, auch ein Balkon, Spaziergänge im Grünen haben eine positive Wirkung. Gerade nach einem lähmend langen Winter trüb in trüb, tun Sonne und frische Luft auf der Haut einfach gut.

Sonnige Grüße

Eure Moni Bock

#garten#erholung#entspannung#psychohygiene#hsp#hochsensitivität#gartenarbeit

 

 

 

Eine Antwort auf „Die Arbeit ruft!“

  1. Gartenarbeit ist etwas Wunderbares; tut Körper, Geist und Seele gut. Wenn etwas Wohlgefühl schenkt, ist es den “Aufwand” allemal wert. Es ist halt so, wenn man etwas erreichen will, muss man ins TUN kommen. Das schöne Ergebnis: man ist mit sich im Einklang! Wie gut, diesen Zustand so oft wie möglich erreichen zu können.
    Liebe Grüße und frohes Schaffen, deine Ulli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.