Begegnung mit dem Arsch-Engel

Kennt ihr das? In eurem Leben gibt es eine Person, die euch wirklich alles andere als gut tut. Vielleicht im Job oder auch im privaten Umfeld, keine Ahnung, wer auch immer. Auf jeden Fall schafft diese Person immer wieder Situationen durch die es euch schlecht geht. Vielleicht habt ihr an manchen Tagen schon einen Widerwillen überhaupt aufzustehen oder bestimmte Aufgaben anzugehen. Das führt soweit, dass ihr raus wollt aus der derzeitigen Situation.

READ MORE

Erstens kann man erst wissen wie es wirklich ist wenn man drin ist in der Situation und zweitens erhöhen Umwege die Ortskenntnis. Somit ist es niemals ein Versagen wenn man sich entscheidet eine Lebenssituation zu verändern sondern die Erkenntnis, dass es so nicht geht, eine weitere Lebenserfahrung eben. Niemand hat etwas davon wenn man unglücklich ist.

Also, nicht immer erst auf einen Arsch-Engel warten, und sollte doch mal einer notwendig sein schickt ihm gedanklich einen Blumenstrauß, wahlweise auch einen Kaktus!

Herzliche Grüße

Eure Moni Bock

#arschengel#burnout#gesunderegoismus#blumenstrauss#hsp#hochsensitiv#entscheidungen

 

 

Nicoles Geschichte

Es gibt die Meinung, dass hochsensitive Menschen hauptsächlich verantwortlich waren für den  Fortbestand unserer Spezies.

Durch ihre Fähigkeit Dinge viel früher und intensiver wahr zu nehmen, sei es durch spüren, riechen, schmecken, hören, sehen, konnten sie Gefahren, welcher Art auch immer, als Erste erkennen. Sie hatten in Völkern, Stämmen oder Gruppen eine besondere Stellung, da man sich ihrer Fähigkeiten und des positiven Nutzens für die Gemeinschaft, bewusst war.

Mittlerweile leben wir im 21. Jahrhundert. Die Gegebenheiten und die Gefahrenquellen haben sich eindeutig verändert, oder doch nicht so sehr?

READ MORE

Dieser Spruch hängt bei uns zu Hause:

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen 🙂

Alles Liebe

Eure Moni Bock

#bauchgefuehl#vertrauen#vertrauedeinemgefuehl#hsp#hochsensitivitaet#hochsensitiv

HSPs und die Medien

Die heutigen Medien sind schon eine tolle Sache! Nie war man so schnell, so intensiv, so viel, so weitreichend informiert wie in der heutigen Zeit. Aber die Freude darüber kann einem da schon mal abhandenkommen. Also mir zumindest. Meist entgleisen mir die Gesichtszüge dann in ungläubiges Erstaunen (WTF, echt jetzt?!) oder auch mal in Ärger. Nein, nicht über den beschriebenen Sachverhalt an sich, sofern man bei vielen dieser Artikel überhaupt von einem recherchierten Sachverhalt ausgehen kann, sondern über die Machart des Ganzen.

READ MORE

 

Ich mag diesen systemischen Ansatz; wenn ich an einer Ecke etwas verändere, verändert sich ganz sicher an einer völlig anderen Stelle ebenfalls etwas. Es hilft mir im Umgang mit den negativen Dingen in der Welt. Ich fühle mich nicht mehr machtlos und ausgeliefert weil ich weiß, dass auch die kleinsten Taten etwas bewirken.

Wie geht ihr mit den Medien um? Schreibt mir doch einfach!

Herzliche Grüße, Eure Moni Bock

#median#socialmedia#hsp#hochsensitiv#systemischeransatz#emotionen#negativemeldungen#gefuehlschaos

 

Was Hochsensitive in den Wahnsinn treibt, oder zumindest mich!

Dieses Gefiepe und Gepiepe, wenn zum Beispiel die Backbox im Supermarkt entleert werden will, oder ein LKW rückwärtsfährt, irgendwo eine Alarmanlage angeht oder bis man sich im Auto angeschnallt hat. Solche Geräusche können mich in den Wahnsinn treiben.

Bekanntermaßen können hochsensitive Menschen Reize in ihrer Umgebung nicht einfach ignorieren.

READ MORE

 

Für Neugierige hier zwei Links zu mehr Informationen zum Thema Coaching:

„Online Coaching – geht denn das?“

„Was mache ich als Coach“

Ich wünsche euch noch eine entspannte, angenehme Woche. Ich freue mich auch sehr über Kommentare zu meinen Beiträgen. Ganz besonders schön finde ich es, wenn ihr meine Beiträge teilt und Freunden empfehlt, denn dadurch wird das Wissen über Hochsensitivität weiter verbreitet. Vielen Dank an Euch!

Herzliche Grüße

Eure Moni Bock

 

Online Coaching – geht das denn?

Tja, Corona hat vieles verändert, auch die Nutzung digitaler Möglichkeiten. Nachdem Face to Face von „nicht so g´scheit“ bis „verboten“ war/ist haben sich viele auf Onlinevarianten fokussiert.

Schulungen, Teammeetings, Dates

READ MORE

 

Mehr Infos dazu findet ihr unter http://www.bock-auf-hsp.com/online-beratung/

und in meinem Artikel “Was bin ich, was mache ich als HSP-Coach”

Herzliche Grüße

Eure Moni Bock

#onlinecoaching#coaching#onlineberatung#beratung#hspcoaching#hsp#hochsensitiv

 

 

 

Erst die Arbeit dann das Spiel

Als Jugendliche hatte ich meine eigene Strategie mir in den Hintern zu treten. Die Nachmittage mit Hausübungen und lernen zu verbringen war nicht gerade meine Lieblingsbeschäftigung, musste aber sein. Ich habe dann begonnen mich selbst zu belohnen.

READ MORE

Mal das Ganze aus einem anderen Blickwinkel betrachten. Es läuft ja auch nichts davon (bei der Bügelwäsche hätte ich gar nichts dagegen) und die Welt geht nicht unter wenn ich es entspannter angehe. Und die Frage meines lieben Mannes, „Hast du schon ………?“ ist nicht als Apell zu sehen.

So, und jetzt singe ich einfach mal ein bisschen, tut auch gut und macht Spaß!

Klangvolle, herzliche Grüße

Eure Moni Bock

#hsp#hochsensitivität#entspannung#glaubenssaetze#sicherlauben#erlaubnis

Ohne Erziehung: Wie Erziehungsfreiheit hilft, hochsensible Kinder zu begleiten

Unsere Viejährige steht neben ihrem Papa im Garten und hält sich vorsorglich ihre Ohren zu. Argwöhnisch beobachtet sie, wie er den Rasenmäher auf die Wiese schiebt. Ich greife in den Rucksack, werde rasch fündig und setze meiner Tochter ihre Lärmschutzkopfhörer auf. Sie entspannt sich merklich und schaut beim Rasenmähen zu.

Diese Szene, die auf andere etwas wundersam wirken mag, ist für uns Normalität.

Denn mein Kind ist hochsensibel.

READ MORE

Mehr noch, weiß ich mittlerweile, dass wir ihr vertrauen können. Mit der Zeit findet sie Wege und Strategien, mit den „zu vielen“ Sinneseindrücken umzugehen. Es gibt immer wieder Dinge, die einst nie gingen, Duschen zum Beispiel, die sie irgendwann probiert – ohne Zwang. Ohne Erziehung. Ohne „das muss aber“ und „das macht man so“. Wir als Eltern haben die besondere Aufgabe, unsere Kinder auf ihren Wegen zu stärken. Feinfühlig. Und vielleicht ist es das, was hochsensible Kinder ihren Eltern schenken: Die Einladung, feinfühliger in ihre Welt und in die Welt, die uns alle umgibt, hineinzublicken.

Dir gefällt der Beitrag? Teile ihn und hilf mit, unsere Reichweite zu vergrößern

Fiona Lewald ist Mutter einer vierjährigen Tochter und aktuell schwanger mit ihrem zweiten Kind. Auf www.unverbogenkindsein.de bloggt sie seit 2017 über Erziehungsfreiheit, Bindungsorientierung, Kindergartenfrei und andere umstrittene Elternthemen.

 

 

Hegen, Pflegen, Aufblühen

Wer sich eine Pflanze anschafft denkt mal nach. Egal ob es ein Grünzeug zur Verhübschung des Wohnumfeldes oder zur Deckung seines Gemüsebedarfes ist, man stellt sich Fragen.

  • Wohin überhaupt?
  • Raus oder rein?
  • Wieviel Licht?
READ MORE
  • Machen wir genug Dinge die uns gut tun, die uns glücklich machen?
  • Hören wir auf die Zeichen unseres Körpers?

    Sich Gutes tun
  • Denkt mal darüber nach wann ihr euch zuletzt etwas Gutes getan habt, etwas nur für euch!

    Gönnt es euch! JETZT!

    Herzliche Grüße

    Eure Moni Bock

    #hsp#hochsensitivität#entspannung#sichetwasgutestun#stress#achtsamkeit#achtsamkeit

    Wo sind meine Fische?

    Erstaunlich lange ist sie damit beschäftigt im Wasser herum zu spazieren und die Fische die um ihre Beine schwimmen zu beobachten. Hin und wieder schnappt sie auch nach ihnen, ohne jegliche Chance. Ich sitz derweil am Bankerl am Ufer und genieße das Bild. Es strahlt Ruhe aus, wie die Hündin so ganz gemächlich durchs Wasser patscht, völlig versunken in ihre Fischbeobachtungen.

    Das ist Urlaub für mich!

    READ MORE

    Für mich ist das die ideale Urlaubsform. Ich mag schon auch Städtetrips, aber die wahre Erholung hol ich mir beim Nixtun am Campingplatz.

    Einziges Manko dieses Mal: im Teich sind irgendwie heuer keine Fischchen zu finden! Die Hündin nimmt es entspannt zur Kenntnis und ist nur unwesentlich enttäuscht. Sie beobachtet halt andere Hunde und Camper um unseren Platz herum.

    Herzliche, entspannte Grüße

    Eure Moni Bock

    #urlaub#entspannung#hsp#hochsensitiv#ruhe#erholung#abschalten#camping#hund

    Die Erwartungen der Anderen

    Wie oft erfüllen wir die Erwartungen der Anderen? Öfter als uns bewusst ist, denke ich. Und? Ist das schlimm? Naja, das ist Ansichtssache, je nachdem wieviel ich eigentlich noch ich selbst sein möchte.

    Ich bin unlängst über das Zitat „Irgendwann wurden die Erwartungen der Anderen zu deinen eigenen dir selbst gegenüber“ gestolpert.

    READ MORE

    Ich geb´ euch nun den Tipp des Tages mit auf den Weg: „Schau, dass´ ned so oft wie möglich passiert.“ (Ausspruch meines lieben Mannes nach einem langen Arbeitstag hinter seinem Laptop, er war schon etwas müde). Ich interpretier diesen Ausspruch folgendermaßen: Möglichkeiten in Versuchung zu kommen sich zu verbiegen gibt es oft. Man sollte aber schauen, dass man sich nicht so oft verbiegt wie es die Möglichkeiten dazu gibt. Solange bis man es gar nicht mehr macht, das Verbiegen meine ich.

    Herzliche Grüße

    Eure Moni Bock

    Keinen Blogbeitrag mehr verpassen! Trag dich ein für den Newsletter und hol dir dein Ebook.

    Es gibt auch wieder eine neue Podcastfolge!

    #hsp#hochsensitiv#hochsensibel#hochsensitivität#erwartungen#positivesdenken#sichverbiegen